Revenge

Revenge

Drama, Review, Serie

Als Amanda Clarke noch ein Kind war, verurteilte man ihren Vater zu lebenslanger Haft. Ihm wurde vorgeworfen an einem terroristischen Flugzeugabsturz beteiligt gewesen zu sein. Nachdem die nun Erwachsene Amanda Clarke die Wahrheit über die Unschuld ihres verstorbenen Vaters erfuhr, schwört sie Rache an den Leuten, die in die Verschwörung gegen ihren Vater verwickelt waren. Zu diesem Zweck nimmt sie einen anderen Namen an und zieht an den Ursprungsort zurück, um die Schuldigen zu Fall zu bringen. Im Laufe der Zeit erlangt sie diverse Informationen bezüglich der vergangen Geschehnisse und muss des Öfteren ihre Pläne umwerfen, damit sie an allen beteiligten Personen Vergeltung üben kann.

Die interessante Rahmenhandlung wird leider im Verlauf der Staffeln nur langsam vorangetrieben. Es kommt häufiger zu einigem Hin und Her, wodurch die Handlung zum Stocken kommt und die eigentlichen Rachepläne des Öfteren zu langwierig umgesetzt werden. Die Hauptcharaktere werden gut gespielt, jedoch wirken Nebendarsteller teilweise plump und unfertig.

Der Erfolg der Serie legt den Autoren eine große Last auf. Die ursprüngliche Geschichte war sicher nur für 2 bis maximal 3 Staffeln ausgelegt, was man häufig merkt. Der Cliffhanger zu Staffel 4 verspricht vorrausichtlich auch keine Besserung.

Staffel 1:

 

Staffel 2:

 

Staffel 3:

 

Bisheriger Gesamteindruck:

 

The following two tabs change content below.
Kanuca

Kanuca

Kanuca

Neueste Artikel von Kanuca (alle ansehen)

Hinterlasse ein Kommentar

Back to Top