LWP Nr. 99 Heute mit den Sneakfilmen Free Fire und Lommbock, Kinobesuche mit Kong Scull Island uvm.

LWP Nr. 99 Heute mit den Sneakfilmen Free Fire und Lommbock, Kinobesuche mit Kong Scull Island uvm.

 

 

 

Heute mit

 

Sneakfilme der Woche

 

Free Fire

Lommbock

 

Kinofilme

 

Kong Scull Island

Manchester by the sea

Logan

 

Blu-Ray und Streams

Toni Erdmann

 

 

Viel Spaß beim Anhören!!

The following two tabs change content below.
PhiNeX

PhiNeX

Das Spielkind im Team. Nicht nur für Filme schlägt sein Herz, auch die Bereiche Spiele und Serien kommen bei ihm nicht zu kurz. In Büchern und Hörspielen verliert er sich gerne in Märchen- und Fantasywelten oder geht mit Detektiven in den neusten Fällen auf Verbrecherjagd. Mit etwas Überzeugungsarbeit machte er das restliche Team zu Sneakfans. Er diskutiert gerne über Filme und verteidigt seine Lieblinge. Auf der Suche nach weiteren Perlen durchwühlt er alle Arten von Filmen, lässt sich dabei von der durchschnittlichen Kost und den schlimmsten Filmkatastrophen nicht zurückschrecken, um ja kein Highlight zu verpassen.

6 Kommentare

  1. Steff 2017-03-15 at 12:18 pm

    So nun mein letzter Kommentar für dieses Mal 😀 Ich hatte gestern in der Sneak auch “Lommbock”. Aber dazu hab ich nicht viel zu sagen. Ich hab auch “Lammbock” nicht gesehen und hab daher keine der Anspielungen verstanden. Er war trotzdem nicht so schlecht wie erwartet. Hab doch hin und wieder geschmunzelt und einmal sogar Tränen gelacht. Das Stück Autobahn, was sie gezeigt habe fahre ich auch immer lang, wenn ich nach Hause komme *g*
    Ich gebe 7 / 10 Leinwandperlen

    • Eric 2017-03-16 at 9:03 am

      LOMMBOCK ist einfach nur geil 😉
      Ich hab Tränen gelacht. Vor allem bei einer bestimmten Szene gegen Ende, die ich nicht spoilern möchte. Die Szene wird Schritt-für-Schritt aufgebaut und ist so absurd und man denkt sich “das kann doch nicht klappen” aber die machen einfach weiter 😉

      • Steff 2017-03-16 at 12:09 pm

        Genau. Das war auch die einzige Szene, bei der ich Tränen gelacht habe 😀

  2. Steff 2017-03-15 at 10:51 am

    Ich hab nach all den Empfehlungen letzten Freitag auch noch “Manchester by the sea” gesehen und ich war echt sehr überrascht. Das ist tatsächlich nen reiner Männerfilm. Und das fand ich wirklich sehr interessant, weil von den Kritiken und Zusammenfassungen doch sehr überraschend. Ich kann wirklich total verstehen, dass Eric und Flori so sehr bewegt waren von dem Film. Die Geschichte ist bewegend und vor allem auch nachhaltig bewegend, aber in der Umsetzung nicht für Frauen gemacht. Auch in der 7. Woche nach Kinostart war das Kino noch komplett ausverkauft und vor allem saßen vielen Frauen drin. Und alle zeigten nach den Film die gleiche Reaktion. Auch meine Freundin aus Holland sah das genauso. Ich bin also tatsächlich nicht die einzige. Das stundenlange Anschweigen der Hauptcharaktere war unerträglich. Es hat sich alles so gezogen und ich war ehrlich gesagt froh, als es vorbei war. Ich kann nur voll unterschreiben, was meine Freundin in Holland geschrieben hat: “…Affleck, walking and walking — pause — and walking and walking… Bet he got Oscar cuz he studied walking, screwing taps and pipes, and mumble-barking-talk for three long freezing winter months….” *g*
    Mein Fazit: “Little Women” in der Neuzeit für Männer
    Ich gebe: 6 / 10 Leinwandperlen
    Ich fand allerdings ganz witzig, dass es in Boston gespielt hat. ich habe die Häuser wiedererkannt. Naja es werden nicht exakt diese Häuser gewesen sein, wo ich vorbei gekommen bin, aber es kam mir schon alles bekannt vor.

  3. Steff 2017-03-15 at 10:20 am

    Ich hatte ja “Free Fire” letzte Woche auch in der Sneak. Meine ausführliche Kritik hab ich diesmal bei Kinocast geschrieben. Als kurze Zusammenfassung: Ein Kammerspiel bei dem 12 Leute 90min lang auf dem Fußboden rumrobben und dabei immer dreckiger werden 😀 Obwohl es nicht mein Genre ist, musste ich doch oft Lachen. Nur zum Schluss wird es dann doch eklig.
    Ich gebe 5.5 / 10 Leinwandperlen
    Ich hatte den Film in OV und da wird doch viel mit den Akzent gespielt. Ich nehme mal an, dass sogar extra ein Fake Akzent entwickelt wurde, was mir das Verständnis sehr erschwert hat. Felix, wie wurde das denn in deutsch umgesetzt?

    • PhiNeX
      Felix 2017-03-16 at 12:43 pm

      Hallo Steff,

      die Synchronisation fande ich sehr gut. Wenn es schwer verständlich war, bin ich froh das er in deutsch kam ;).

antworten Cancel

Back to Top