LWP Nr. 212 Heute mit Yesterday uvm.

Heute besprechen wir gleich mehrere Sneakfilme. Aus Frankreich “Made in China”, aus Kanada “Der unverhoffte Charme des Geldes” und aus Großbritanien “Yesterday”. Im Heimkino sahen wir Baby Driver, Creed 2, und die Serie Chernobyl. Viel Spaß beim Anhören!!

The following two tabs change content below.
PhiNeX

PhiNeX

Das Spielkind im Team. Nicht nur für Filme schlägt sein Herz, auch die Bereiche Spiele und Serien kommen bei ihm nicht zu kurz. In Büchern und Hörspielen verliert er sich gerne in Märchen- und Fantasywelten oder geht mit Detektiven in den neusten Fällen auf Verbrecherjagd. Mit etwas Überzeugungsarbeit machte er das restliche Team zu Sneakfans. Er diskutiert gerne über Filme und verteidigt seine Lieblinge. Auf der Suche nach weiteren Perlen durchwühlt er alle Arten von Filmen, lässt sich dabei von der durchschnittlichen Kost und den schlimmsten Filmkatastrophen nicht zurückschrecken, um ja kein Highlight zu verpassen.

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
SteffEric Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Steff
Gast
Steff

“Yesterday” is anscheinend mehr ein Film für Mädels, wenn ich mir eure Kritik hier anhöre. Schon seit ich den ersten Trailer gesehen habe, wollte ich ihn unbedingt sehen. Und dann kommt er in der Sneak und ich kann nicht hingehen 🙁 Deshalb sind wir gleich am Mittwoch in die Vorpremiere gegangen. Eigentlich sogar Ladys First mit einem kostenlosen Sekt 🙂 Flori musste auch nochmal mit. Da hat er sich gefreut *g* Im Kino ist sogar aufgefallen, dass ich die Sneak verpasst habe. Mir hat der Film jedenfalls sehr gut gefallen. Auch wenn ich das Ende auch viel zu kitschig fand,… Weiterlesen »

Eric
Gast
Eric

“mehr für Mädels” – ups, das ist dann wohl meine weibliche Seite, dass ich den total toll finde und schon zweimal im Kino gesehen habe 😉 Yesterday zeigt halt schön, welchen durchaus postiven Einfluss die häufig gescholtene Popkultur auf die Menschen und die Gesellschaft hat. Das betrifft uns Filmfreaks ja genauso. Was wäre z.B. wenn es die Star Wars Filme, oder Serien wie Friends nie gegeben hätte. Vieles was daraus zitiert und darauf aufbaut hätte auch nie stattgefunden. Und viele schöne Erlebnisse im Leben der Menschen wären einfach nie dagewesen. – Aber für mich auch das bisherige Sommer-Highlight und viel… Weiterlesen »

Steff
Gast
Steff

Es ist nicht ganz wahr, dass man die Schauspieler bei “Made in China” nirgendwo her kennt. Der besten Freund des Hauptdarstellers spielt gefühlt in jeder einzelnen französischen Komödie mit. Eigentlich mag ich den ganz gerne. Und mehrere Darsteller aus dem Film spielen bei “Monsieur Claude”. Sowohl der Hauptdarsteller als auch sein bester Freund spielen dort Ehemänner der Töchter. Der Film ist allgemein ähnlich vom Thema wie “Monsieur Claude 2”. Da der so erfolgreich war, wollten sie gleich auf der Welle mitschwimmen. Leider war er extrem langweilig und vorhersehbar. Leider total ein Film zum vergessen, den es nicht gebraucht hätte. Aber… Weiterlesen »

Eric
Gast
Eric

Mit eurer Kritik von Yesterday stimme ich nicht überein. Vielleicht steht ihr noch zu sehr unter den Eindrücken von “Bohemian Rhapsody” und “Rocketman”. “Yesterday” ist kein Biopic und es geht auch nicht um die Beatles. Es ist die romantische Geschichte von 2 Personen, gespickt mit guter Musik, toller Regie und coolen Charakteren.