Leinwandperlen-Podcast Nr.84

Leinwandperlen-Podcast Nr.84

Heute mit:

den Sneakfilmen  “Arrival” und “Shut in”

Außerdem war Felix am Wochenende nochmal kräftig im Kino unterwegs und hat sich noch “Phantastische Tierwesen” und “Findet Dorie” angesehen

und aus dem Fernsehsessel quatschen wir über den Film “Strings” und die langersehnte Neuauflage der “Gilmore Girls”

Viel Spaß beim Anhören

 

The following two tabs change content below.
Pastore

Pastore

Moderator, Kritiker
Mit seinen knapp über dreißig Jahren, gefühlt aber maximal mitte, ende zwanzig der "Senior" im Team. Aufgrund seiner über die Jahre angeeigneten Altersweisheit besticht er durch fundiertes Wissen und einen enormen Sachverstand in den Bereichen Film und Serie. Da sein Interesse breit gefächert ist, lässt er sich nicht die grausamen Fesseln eines Lieblingsgenres anlegen und stattdessen lieber von den Qualitäten des Films an sich überzeugen. Jeden Montag abend ist er im Cineplex Suhl zu finden, um sich bei der Sneak Preview von einem neuerlichen Werk überraschen zu lassen.
Pastore

Neueste Artikel von Pastore (alle ansehen)

3 Kommentare

  1. Steff 2016-12-05 at 4:22 pm

    Bei euch schneits 😀

    Ich habe auch noch “Phantastische Tierwesen” gesehen und ich kann nur alles bestätigen, was Felix gesagt hat. Ich hatte tatsächlich keine großen Erwartungen (genauso wie auch beim neuen Buch). Aber J.K. Rowling schafft es irgendwie, mich von Minute 1 an in ihren Bann zu ziehen. Ich liebe das neue Buch und genauso liebe ich auch den Film. Ich bin absolut begeistert. Es ist ihr sogar gelungen magische Begriffe einzubauen, die irgendwie aus den Originalfilmen entfernt wurden. Es gab so viele Anspielungen und Parallelen. Der Film war lustig, aufregend, spannend, unvorhersehbar und ein wenig traurig, einfach nur magisch. Ich freu mich schon darauf, wie es weiter geht.

    Ich gebe: 9 / 10 Leinwandperlen

  2. Steff 2016-12-05 at 4:15 pm

    Ahhhhh. Jetzt habt ihr doch tatsächlich den allerletzten Satz der Gilmore Girls gespoilert. Gut, dass ich den Podcast erst gehört habe, nachdem ich die Serie zuende geschaut habe. Ich hab die nicht an einem Stück geschaut, da ich länger was davon haben wollte. Ich bin also erst gestern fertig geworden. Bei vielen stimme ich mit Marge. Also dieses Musical war echt zu sehr ausgedehnt. Nach ner Weile wurde das echt langweilig. Ich fand super, dass alle alten Schauspieler wieder versammelt waren. Sehr interessant war allerdings, dass man allen Frauen das Altern recht stark angesehen hat, während die Männer (bis auf Kirk) noch genauso aussahen wir vor 10 Jahren (vor allem Mr Huntsburger, Taylor, Christopher, Cesar, Michel…). Mich hats besonders gefreut, dass Rory immer noch was mit meinem Lieblings-Rory-Freund hat, auch wenn es nicht zufriedenstellend aufgelöst wurde. Es gab viele so kleine Nebengeschichten, die erwähnt wurden, aber nicht aufgelöst z.B. wer hat Emily den Brief aufs Kissen gelegt? Was ist mit April los? Und Jess’ Blick am Ende? Lorelei’s Hotel? Zumindest konnte ich extrem mit Rory mitfühlen. Mir wurde überhaupt mal bewusst, dass sie exakt so alt ist wie ich. Genauso wie sie bin ich ja noch am Rumreisen und habe weiß noch nicht, wo mein Leben hingeht und wo ich letztendlich mal ende (so ist das Leben eines Wissenschaftlers). Im allgemeinen hat mich die Story um Rory sehr interessiert, das Leben von Lorelei weniger. Es war irgendwie nicht sehr realistisch, dass sich nach 10 Jahren immer noch nicht verheiratet ist, vor allem nachdem, was in Staffel 6/7 passiert.

    Es hat mich gefreut, die Gilmore Girls wiederzusehen, aber es ist noch ausbaufähig. Ich gebe mal: 7 / 10 Leinwandperlen

  3. Bio 2016-12-03 at 10:43 pm

    Gerade frisch von “Arrival” aus dem Kino, und kann euch da soweit zustimmen. Guter Film, atmosphärisch und spannend, dank der guten visuellen und audiovisuellen Effekte. Die Naivität der Figur von Forest Whitaker störte mich allerdings, muss ich sagen. Zu Beginn des Films spielt er Amy Adams die Aufnahmen der Außerirrdischen vor (ein nicht verstehbares brummen), und war völlig verwundert, Amy ihm sagte, man könne diese nicht auswerten. Es kam mir so vor, als würden ihn mehrfach völlig selbstverständliche Dinge erklärt werden müssen, das konnte schon nerven. Für meinen Geschmack hatte der Film auch zu viel Kitsch, der nicht unbedingt nötig gewesen wäre. Dennoch ist das meckern auf hohem Niveau, den 08/10 Punkten würde ich mich in der Wertung anschließen. Ggf. schreibe ich die Tage nochmal ausführlicher darüber.

Hinterlasse ein Kommentar

Back to Top